Datenschutzerklärung

Datenschutzbestimmungen

Mit diesen Datenschutzbestimmungen informiert „Webinaris GmbH, Bussardstr. 5.2, 82166 Gräfelfing, im Folgenden „WEBINARIS“, „wir“ oder „uns“ genannt, die Nutzerinnen und Nutzer, m/w/d (im Folgenden der einfacheren Lesbarkeit halber einheitlich „Nutzer“, „Kunde“ oder „Sie“ genannt) über die Erhebung, Verarbeitung und Speicherung ihrer personenbezogenen Daten.

Die Datenschutzbestimmungen können unter dem Link „Datenschutz“ jederzeit eingesehen, gespeichert und ausgedruckt werden.

Verantwortlich für alle Fragen zum Datenschutz ist:

Webinaris GmbH
Bussardstr. 5.2
82166 Gräfelfing
datenschutz@webinaris.com

§ 1 ZWECKBESTIMMUNG

WEBINARIS erhebt, verarbeitet und speichert die personenbezogenen Daten des Nutzers, um die Nutzung der von WEBINARIS angebotenen Dienste zu ermöglichen und zu optimieren. WEBINARIS nutzt die erhobenen Daten zur Vertragserfüllung und für Werbezwecke sowie dazu, nachzuhalten, ob und wenn ja auf welche Werbeanzeige von WEBINARIS der Nutzer reagiert hat.

§ 2 ERHEBUNG DER DATEN

Webinaris erhebt, verarbeitet und speichert personenbezogene Daten von Anwendern und Interessenten (gemeinsam auch „Nutzer“ genannt), die von diesen selbst hinterlegt oder von Webinaris generiert werden.

Anwender sind Personen, welche

(1) eine Webinaris-Mitgliedschaft bei der Online-Plattform Webinaris (im Folgenden „OP-Webinaris“ genannt) besitzen.
(2) eine Membado-Mitgliedschaft bei der Online-Plattform Membado (im Folgenden „OP-Membado“ genannt) besitzen.

Interessenten sind alle sonstigen Personen, von denen Webinaris Daten als Datenverantwortlicher verarbeitet. Dazu zählen beispielsweise, aber nicht ausschließlich, Personen, welche die Internetseiten von Webinaris besuchen oder Personen, die Informationsmaterialien von Webinaris anfordern oder ein anderes Angebot von Webinaris wahrnehmen.

A) Daten, die Nutzer uns zur Verfügung stellen

1. Wir erfassen personenbezogene Daten über Nutzer, wenn Nutzer uns freiwillig Informationen unmittelbar zur Verfügung stellen, wenn Nutzer auf unsere Dienstleistungen zugreifen, diese nutzen oder erhalten. Dies kann Daten umfassen, die Nutzer uns bereitstellen, wenn Nutzer eine Anfrage über eine unserer Internetseiten übermitteln, sich für eine offline- oder online-Veranstaltung registrieren und/oder daran teilnehmen, mit uns telefonisch, per E-Mail oder anderweitig in Kontakt treten, sich für unsere Mailinglisten, Newsletter oder andere Formen marketingbezogener Kommunikation anmelden, Informationen zur Verfügung stellen, die von uns zur Erfüllung unserer beruflichen und rechtlichen Verpflichtungen oder im Zusammenhang mit unserer Erbringung von Dienstleistungen, Produktbereitstellungen oder Produktauslieferungen verlangt werden. Wir können außerdem personenbezogene Daten von Dritten erfassen, wie etwa von dem Händler Digistore24 GmbH (St.-Godehard-Straße 32, 31139 Hildesheim, im Folgenden Digistore24 genannt) oder von sozialen Netzwerken.

2. Wenn Nutzer keine personenbezogenen Daten zur Verfügung stellen möchten, sind wir möglicherweise nicht in der Lage, einzelne oder alle Dienstleistungen an den jeweiligen Nutzer zu erbringen oder dessen anderweitigen Anfragen zu bearbeiten.

3. Wenn Nutzer uns gemäß Abs. 1 personenbezogene Daten zur Verfügung stellen, können die folgenden Kategorien von Daten enthalten sein:

(1) Kontaktinformationen
(2) Geschäftsinformationen
(3) Standortinformationen
(4) Von Dritten bereitgestellte Informationen
(5) Kommentare und Meinungen, die Nutzer äußern, wenn Nutzer einen Blogbeitrag, Hilfeartikel oder Social Media Beitrag kommentieren, uns per E-Mail, Post, Telefon oder andere Wegekontaktieren.

Wir verwenden diese Informationen, um die Funktion und Verfügbarkeit der von Anwendern gebuchten Produkte und Funktionen zu ermöglichen und zu verbessern, um auf Fragen und Bedenken der Nutzer einzugehen, um die Inhalte der Nutzer so zu personalisieren, dass diese für die Stadt oder das Land, in dem der jeweilige Nutzer sein Gerät nutzt, relevant sind, um Kontakt mit Nutzern aufzunehmen, einschließlich der Zusendung von aktuellen Nachrichten, Benachrichtigungen und Marketing-Mitteilungen, um Analysen und Statistiken zu erstellen und um uns bei der Entwicklung und Verbesserung neuer und bestehender Produkte und Dienstleistungen zu helfen.

4. Wenn Nutzer unsere kostenpflichtigen Dienstleistungen nutzen, können die folgenden Kategorien von Informationen, die wir erheben, auch enthalten sein:

(1) Informationen zur Identifizierung
(2) Anweisungen und Informationen zu Zahlungs- und Transaktionsinformationen

Wir verwenden diese Informationen, um die kostenpflichtigen Dienstleistungen gemäß unseren Vereinbarungen an die Nutzer zu erbringen, um mit Nutzern zu kommunizieren, um unseren vertraglichen oder rechtlichen Verpflichtungen nachzukommen und um unsere internen Geschäftsabläufe zu erleichtern.

5. besonders sensible personenbezogene Daten

Webinaris wird aus eigener Initiative keine personenbezogenen Daten verarbeiten, aus denen die rassische oder ethnische Herkunft, politische Meinungen, religiöse oder philosophische Überzeugungen, die Gewerkschaftszugehörigkeit, Informationen über die Gesundheit oder das Sexualleben hervorgehen; es sei denn, der betroffene Nutzer hat diese Daten selbst zur Verfügung gestellt und ausdrücklich in deren Verarbeitung eingewilligt.

B) Daten, die wir automatisiert über Nutzer erheben

1. Wir erheben außerdem automatisiert und in indirekter Weise personenbezogene Daten über Nutzer darüber, wie der jeweilige Nutzer auf unsere Websites, Blogs, mobilen Websites, Anwendungen, Widgets und andere interaktive Funktionen (die „Online-Dienste“) zugreifen und diese nutzen sowie Informationen über das Gerät, mit dem Nutzer auf die Online-Dienste zugreifen. Wir können beispielsweise Folgendes erheben:

(1) Informationen darüber, wie Nutzer die Online-Dienste ansehen (z. B. die von ihnen aufgerufenen Seiten, die von ihnen angeklickten Links);

(2) Informationen über den Browser und das Nutzungsverhalten der Nutzer (z. B. die IP-Adresse des Nutzers, der Browsertyp und die Sprache); und

(3) Informationen über das Gerät, das Nutzer für den Zugriff auf die Online-Dienste nutzen (z. B. Gerätekennung, Gerätetyp, Modell und Hersteller)

Wir verwenden diese Informationen, um unsere Online-Dienste auf dem Gerät des Nutzers anzubieten, um aktuelle Nachrichten, Benachrichtigungen, Werbeanzeigen und andere Produkte und Dienstleistungen zu ermitteln, die zu Marketingzwecken für den Nutzer von Interesse sein könnten, um unsere Kommunikation gemäß seinem bisherigen Verhaltensmuster zu individualisieren und um unsere Online-Dienste und unser Geschäft zu überwachen und zu verbessern sowie um uns zu helfen, neue und bestehende Produkte und Dienstleistungen zu entwickeln und zu verbessern.

C) Verarbeitung von Daten als Datenverarbeiter

WEBINARIS bietet Anwendern mit der OP-Webinaris die Möglichkeit, Webinare und andere multimediale Inhalte zu veröffentlichen. Dazu ist es notwendig, dass WEBINARIS im Auftrag der Anwender Daten von deren Kunden und Interessenten (im Folgenden „Teilnehmer“ genannt) verarbeitet.

Außerdem bietet WEBINARIS Anwendern mit der Plattform Membado die Möglichkeit, zugangsgeschützte Mitgliederbereiche zu erstellen und Kontakte zu verwalten. Dazu ist es notwendig, dass WEBINARIS im Auftrag der Anwender Daten von deren Kunden und Interessenten (im Folgenden „Teilnehmer“ genannt) verarbeitet.

Alleiniger Verantwortlicher der Daten ist in diesen Fällen der Anwender.

Der Umfang der Daten und der Datenverarbeitung ist in unserer jeweiligen Vereinbarung zur Auftragsdatenverarbeitung geregelt.

§ 3 EMPFÄNGER DER DATEN UND NUTZUNG DURCH DRITTE

WEBINARIS teilt die personenbezogenen Daten der Nutzer mit den Folgenden Empfängern:

3.1 Dienstleister und Berater. Drittanbieter und andere Dienstleister, die in unserem Auftrag Dienstleistungen für uns erbringen, z. B. Post- oder E-Mail-Dienste, Steuer- und Buchhaltungsdienstleistungen, Zahlungsabwicklung, Datenanreicherungsdienste, Betrugsprävention, Webhosting oder Bereitstellung von Analysediensten.

3.2 Die Öffentlichkeit. Wenn Nutzer unsere Dienste nutzen, können Inhalte und Informationen, die Nutzer in Foren, Blogs, Webinaren oder in anderen Diensten auf unserer Website veröffentlichen oder die wir mit Einverständnis der Nutzer veröffentlichen, anderen Besuchern unserer Websites und der Öffentlichkeit zugänglich sein. Wenn Nutzer unsere Dienstleistungen nutzen, können wir, soweit die Nutzer uns hierzu eine Einwilligung erteilt haben, außerdem den Namen und zusammen mit Kommentaren und Feedback zu unseren Dienstleistungen teilen.

3.3 Soziale Netzwerke. Wenn Nutzer unsere Dienste nutzen, können Inhalte, die der jeweilige Nutzer über soziale Netzwerke teilt, mit dem Social-Media-Anbieter des sozialen Netzwerks des Nutzers und mit dessen Freunden, Followern oder Kontakten im verbundenen sozialen Netzwerk geteilt werden.

3.4 Strafverfolgungsbehörden, Aufsichtsbehörden und anderen Parteien aus rechtlichen Gründen. Dritte, soweit gesetzlich vorgeschrieben oder wenn wir Grund zu der Annahme haben, dass eine solche Maßnahme erforderlich ist, um (a) das Gesetz und die berechtigten Ersuche der Strafverfolgungsbehörden zu erfüllen, (b) einem rechtlichen Verfahren nachzukommen, c) Ersuche öffentlicher oder staatlicher Behörden zu beantworten (d) die Bedingungen unserer Vereinbarung durchzusetzen (gegebenenfalls unsere AGB für Dienstleistungen) und verfügbare Rechtsmittel zu verfolgen oder den Schaden zu begrenzen, den wir erleiden könnten, (e) die Sicherheit oder Integrität der Dienstleistungen (soweit zutreffend) zu schützen (soweit anwendbar) und/oder (f) unsere oder des Nutzers oder anderer, insbesondere anderer Nutzer Rechte, Privatsphäre und/oder Sicherheit auszuüben respektive zu schützen.

3.5 Für den Fall, dass die OP-Webinaris oder Membado ganz oder teilweise verkauft werden oder eine sonstige Rechtsnachfolge eintritt, werden die Daten auch dem jeweiligen Rechtsnachfolger weitergegeben.

§ 4 MARKETING UND WERBUNG

4.1 Von Zeit zu Zeit können wir aktuelle Nachrichten und Mailings senden zu Seminaren, Coachings, Kursen, Online Schulungen oder sonstigen Veranstaltungen oder Produkten, die wir vertreiben, und von denen wir glauben, dass sie für Nutzer von Interesse sein könnten. Statt einer Nachricht können wir aus den vorstehenden Gründen unsere Kunden auch telefonisch kontaktieren.

4.2. Die meisten Nachrichten senden wir per E-Mail. Bei einigen Nachrichten und Telefonanrufen verwenden wir möglicherweise personenbezogene Daten, die wir über Nutzer erheben, um die relevantesten Marketinginformationen zu ermitteln, die wir mit den jeweiligen Nutzern teilen möchten.

4.3. Wir senden Nutzern Marketing-Mitteilungen nur dann, wenn die Nutzer uns hierfür Ihre Einwilligung erteilt haben. Ebenso kontaktieren wir Nutzer nur dann telefonisch zu Marketingzwecken, wenn die Nutzer uns hierfür Ihre Einwilligung erteilt haben. Nutzer können Ihre Einstellungen auch zu einem späteren Zeitpunkt ändern, indem sie auf den Abmeldelink im unteren Teil unserer Nachrichten klicken oder indem Sie uns eine E-Mail an datenschutz@webinaris.com senden.

4.4 Wir weisen darauf hin, dass wir dann, wenn Nutzer sich für den Erhalt marketingbezogener Nachrichten oder Anrufe abmelden oder keine Einwilligung hierzu erteilen, dennoch nicht-marketingbezogene Nachrichten zusenden können und Anrufe erfolgen können, wie zum Beispiel Mitteilungen aus oder im Zusammenhang mit der Erbringung unserer Dienstleistung.

§ 5 RECHTSGRUNDLAGE FÜR DIE VERARBEITUNG PERSONENBEZOGENER DATEN

a) Einwilligung: Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der Nutzer einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten.

b) Vertrag(sanbahnung): Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei der Nutzer ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

c) Rechtspflicht: Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der WEBINARIS unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.

d) Wahrnehmung berechtigter Interessen: Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses von WEBINARIS oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

VERWENDUNGSZWECK UND RECHTSGRUNDLAGE IM EINZELNEN:

A) WEBINARIS verwendet Kontaktinformationen, um

(1) Anfragen und Beschwerden, die von Nutzern oder über Nutzer in Bezug auf unsere Dienstleistungen getätigt wurden, zu bearbeiten.

Die Verarbeitung ist notwendig für unsere berechtigten Interessen, namentlich die effiziente Erbringung unserer Dienstleistungen sowie die Bearbeitung von Anfragen und Beschwerden im Zusammenhang mit unseren Dienstleistungen.

(2) unsere Dienstleistungen zu erbringen, zu pflegen und Ihnen diese bereitzustellen.

Die Verarbeitung ist notwendig für unsere berechtigten Interessen, namentlich die effiziente Erbringung der Dienstleistungen sowie die Bearbeitung von Anfragen und Beschwerden im Zusammenhang mit unseren Dienstleistungen.

(3) mit Nutzern zu kommunizieren. Dazu gehört die Übersendung von dienstleistungsbezogener Kommunikation.

Die Verarbeitung ist notwendig für unsere berechtigten Interessen, namentlich die Erbringung der Dienstleistungen sowie die Kommunikation mit Nutzern im Zusammenhang mit unseren Dienstleistungen.

(4) Nutzern Kostenaufstellungen und Rechnungen zu senden, um Nutzern unsere Dienstleistungen zur Verfügung zu stellen.

Die Verarbeitung ist notwendig für die Erfüllung eines Vertrages und/oder um auf Wunsch des Nutzers vor dem Abschluss eines Vertrages Maßnahmen zu ergreifen.

(5) Nutzern aktuelle Nachrichten, Benachrichtigungen und Marketing-Mitteilungen gemäß den Präferenzen des Nutzers zu senden.

Auf diese Weise verarbeiten wir personenbezogenen Daten des Nutzers nur, wenn und soweit der Nutzer eine Einwilligung dazu erteilt hat.

B) Weisungen, Kommentare und Meinungen. Wenn uns Nutzer direkt kontaktieren, z. B. per E-Mail, telefonisch, auf dem Postweg oder wenn Nutzer ein Online-Formular ausfüllen, zeichnen wir die Kommentare und Meinungen auf. Wir verwenden diese Daten, um

(1) Unsere Dienstleistungen in Übereinstimmung mit den Weisungen unserer Kunden bereitzustellen und um Fragen, Probleme und Anliegen der Nutzer zu beantworten.

Sofern Sie der Kunde sind, ist die Verarbeitung notwendig für die Erfüllung eines Vertrages zwischen Ihnen und uns und/oder um auf Ihren Wunsch vor dem Abschluss eines Vertrages Maßnahmen zu ergreifen.

Sofern Sie nicht der Kunde sind, ist die Verarbeitung notwendig für unsere berechtigten Interessen und für die Interessen unserer Kunden, namentlich die Erbringung unserer Dienstleistungen.

(2) Unsere Dienstleistungen an die Anforderungen unserer Nutzer anzupassen, um Beschwerden zu bearbeiten, die von Nutzern oder über Nutzer im Zusammenhang mit den Dienstleistungen erfolgen und um unsere Dienstleistungen zu verbessern.

Die Verarbeitung ist notwendig für unsere berechtigten Interessen, namentlich die Kommunikation mit Kunden, die Anpassung unserer Dienstleistungen an unsere Kunden und die Verbesserung unserer Dienstleistungen im Allgemeinen und für interne Zwecke. Die Verarbeitung ist außerdem notwendig für Ihre berechtigten Interessen und die unserer Kunden, namentlich den Erhalt der Dienstleistungen.

(3) Wir können diese Informationen nutzen, um unsere Dienstleistungen zu bewerben, wie zum Beispiel für verkaufsfördernde Veröffentlichungen oder Kommunikationen.

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten nur insoweit, als Sie uns Ihre Einwilligung erteilt haben

C) Informationen über die vom Nutzer bei uns gebuchten Produkte. Informationen in Bezug auf das Thema oder die Angelegenheit, für das/die wir mit der Erbringung von Dienstleistungen beauftragt wurden, können personenbezogene Daten über Nutzer enthalten. Wir verwenden diese Informationen, um

(1) die Dienstleistungen in Übereinstimmung mit den Weisungen unserer Kunden bereitzustellen und um die Dienstleistungen auf die Bedürfnisse unserer Nutzer abzustimmen.

Sofern Sie der Kunde sind, ist die Verarbeitung notwendig für die Erfüllung eines Vertrages zwischen Ihnen und uns und/oder um auf Ihren Wunsch vor dem Abschluss eines Vertrages Maßnahmen zu ergreifen.

Sofern Sie nicht der Kunde sind, ist die Verarbeitung notwendig für unsere berechtigten Interessen und für die Interessen unserer Kunden, namentlich die Erbringung der Dienstleistungen.

(2) unsere Dienstleistungen zu bewerben, wie zum Beispiel die Weitergabe Ihrer Daten für verkaufsfördernden Veröffentlichungen oder Kommunikationen.

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten nur insoweit, als Sie uns Ihre Einwilligung erteilt haben.

D) Zahlungs- und Transaktionsinformationen. Zahlungsinformationen wie Kreditkartennummer oder Bankverbindung und weitere Informationen, wie Datum und Uhrzeit der Transaktion. Wir verwenden diese Informationen, um

(1) Transaktionen im Zusammenhang mit der Erbringung von Dienstleistungen zu ermöglichen.

Sofern Sie der Kunde sind, ist die Verarbeitung notwendig für die Erfüllung eines Vertrages zwischen Ihnen und uns und/oder um auf Ihren Wunsch vor dem Abschluss eines Vertrages Maßnahmen zu ergreifen.

Sofern Sie nicht der Kunde sind, ist die Verarbeitung notwendig für unsere berechtigten Interessen und für die Interessen unserer Kunden, namentlich die Erbringung der Dienstleistungen.

(2) Wir verwenden diese Informationen, um betrügerische Aktivitäten zu erkennen und zu verhindern.

Die Verarbeitung ist notwendig für unsere berechtigten Interessen, namentlich die Aufdeckung und Verhinderung von betrügerischen Aktivitäten.

E) Standortinformationen. Informationen, die Nutzer uns zur Verfügung stellen, z. B. deren Anschrift oder Geschäftsadresse oder deren Wohnsitzland. Wir können diese personenbezogenen Daten verwenden, um

(1) unsere internen Geschäftsabläufe zu erleichtern, einschließlich der Erfüllung unserer gesetzlichen Verpflichtungen.

Die Verarbeitung ist notwendig für unsere berechtigten Interessen, namentlich der Erfüllung unserer gesetzlichen Verpflichtungen.

(2) Abgesehen von Informationen, die Nutzer uns zur Verfügung stellen, erheben wir keine Daten über den genauen Standort. Die IP-Adresse des Nutzergeräts kann uns helfen, einen ungefähren Standort zu bestimmen. Wir können diesen ungefähren Standort verwenden, um sicherzustellen, dass Inhalte, die Nutzern über unsere Dienstleistungen zur Verfügung gestellt werden, für die Stadt oder das Land relevant sind, in der/dem der jeweilige Nutzer sein Gerät nutzt.

Die Verarbeitung ist notwendig für unsere berechtigten Interessen, namentlich die Abstimmung unserer Dienstleistungen auf den Nutzer und die Verbesserung unserer Dienstleistungen im Allgemeinen.

F) Von Dritten bereitgestellte Informationen. Von Zeit zu Zeit können wir Informationen über Nutzer von Dritten erhalten. Wir können Informationen von Dritten einholen, um unsere bestehenden Informationen über Nutzer zu verbessern oder zu ergänzen. Wir können außerdem Informationen über Nutzer erheben, die öffentlich verfügbar sind. Wir können diese Informationen mit den Informationen kombinieren, die wir direkt von Nutzern erhalten. Diese Informationen nutzen wir, um:

(1) Nutzer zu kontaktieren; und unsere Dienstleistungen in Übereinstimmung mit den Weisungen unserer Kunden zu erbringen.

Sofern Sie der Kunde sind, ist die Verarbeitung notwendig für die Erfüllung eines Vertrages zwischen Ihnen und uns und/oder um auf Ihren Wunsch vor dem Abschluss eines Vertrages Maßnahmen zu ergreifen.

Sofern Sie nicht der Kunde sind, ist die Verarbeitung notwendig für unsere berechtigten Interessen und für die Interessen unserer Kunden, namentlich die Erbringung der Dienstleistungen.

(2) Nutzer zu kontaktieren, Ihnen Werbung oder Werbematerial zuzusenden oder unsere Dienstleistungen zu personalisieren, Formulare vorab auszufüllen und die Demografien unserer Nutzer besser zu verstehen.

Die Verarbeitung ist notwendig für unsere berechtigten Interessen, namentlich die Abstimmung unserer Dienstleistungen auf den Nutzer.

G) Von sozialen Netzwerken, die Nutzer mit unseren Dienstleistungen verbinden, bereitgestellte Informationen. Wenn Nutzer ein soziales Netzwerk wie LinkedIn oder Facebook mit Dienstleistungen verbinden, erheben wir personenbezogene Daten aus dem sozialen Netzwerk gemäß den Datenschutzeinstellungen des jeweiligen Nutzers in dessen sozialen Netzwerk. Das verbundene soziale Netzwerk kann uns Informationen wie Namen, Facebook-ID, Profilbild, Netzwerk des Nutzers, Geschlecht des Nutzers, Benutzernamen des Nutzers, Benutzer-ID, Alter oder Altersgruppe, Sprache, Land, Freundesliste, Follower-Liste und jegliche andere Informationen zur Verfügung stellen, zu deren Bereitstellung der Nutzer sein Einwilligung erklärt hat oder die das soziale Netzwerk uns bereitstellt. Wir verwenden die bereitgestellten personenbezogenen Daten, um

(1) Nutzern zu helfen, Inhalte unserer Dienstleistungen oder Erfahrungen der Nutzer mit unseren Dienstleistungen mit ihren Freunden, Followern oder Kontakten im verbundenen sozialen Netzwerk zu teilen.

Die Verarbeitung ist notwendig für unsere berechtigten Interessen, namentlich die Abstimmung unserer Dienstleistungen auf den Nutzer und die Verbesserung unserer Dienstleistungen im Allgemeinen.

H) Einstellungen. Einstellungen für Benachrichtigungen, Marketing-Mitteilungen und wie unsere Website angezeigt wird. Wir verwenden diese Informationen, um

(1) Mitteilungen bereitzustellen, aktuelle Nachrichten, Benachrichtigungen und Marketing-Mitteilungen zu senden und unsere Dienstleistungen gemäß der Auswahl des Nutzers bereitzustellen.

Die Verarbeitung ist notwendig für unsere berechtigten Interessen, namentlich dafür zu sorgen, dass der Nutzer die richtigen Marketing- und anderweitigen Kommunikationen erhält.

(2) um sicherzustellen, dass wir unserer gesetzlichen Verpflichtung nachkommen, nur die Marketingmitteilungen zu versenden, zu denen Nutzer Ihre Einwilligung erteilt haben.

Die Verarbeitung ist notwendig, um einer gesetzlichen Verpflichtung nachzukommen, der wir unterliegen.

I) Informationen darüber, wie Nutzer auf die Online-Dienste zugreifen und diese nutzen. Zum Beispiel die Website, von der Nutzer kamen und die Website, zu der Nutzer beim Verlassen unserer Website wechseln, wie häufig Nutzer auf die Online-Dienste zugreifen, wann Nutzer auf die Online-Dienste zugreifen und wie lange Nutzer sie nutzen, unabhängig davon, ob Nutzer E-Mails öffnen oder ob Nutzer auf die in E-Mails enthaltenen Links klicken, ob Nutzer von mehreren Geräten aus auf die Online-Dienste zugreifen und welche Aktionen Nutzer in den Online-Diensten ausführen. Wir verwenden diese Informationen, um

(1) Nutzern unsere Dienste auf ihrem Gerät anzubieten.

Die Verarbeitung ist notwendig für unsere berechtigten Interessen, namentlich die Abstimmung unserer Online-Dienste auf den Nutzer.

(2) Neuigkeiten, Benachrichtigungen und andere Produkte und Dienstleistungen zu ermitteln, die zu Marketingzwecken für Nutzer von Interesse sein könnten.

Die Verarbeitung ist notwendig für unsere berechtigten Interessen, namentlich der Anregung unseres Direktmarketings.

(3) unsere Online-Dienste und unser Geschäft zu überwachen und zu verbessern und uns zu helfen, neue und bestehende Produkte und Dienstleistungen zu entwickeln und zu verbessern.

Die Verarbeitung ist notwendig für unsere legitimen Interessen, namentlich um unsere Online-Dienste generell zu verbessern, um Probleme zu überwachen und zu beheben und zur Aufdeckung und Verhinderung von betrügerischen Aktivitäten.

J) Informationen über Ihr Gerät. Wir erheben auch Daten über den Computer, das Tablet, das Smartphone oder andere elektronische Geräte, mit denen Nutzer sich mit unseren Online-Diensten verbinden. Diese Daten können Details über den Gerätetyp, eindeutige Gerätekennnummern, Betriebssysteme, Browser und Anwendungen enthalten, die über das Gerät, den Internetdienstanbieter oder das Mobilfunknetz des Nutzers, dessen IP-Adresse und die Telefonnummer seines Geräts (falls vorhanden) mit unseren Online-Diensten verbunden sind. Wir verwenden diese Informationen, um

(1) Nutzern unsere Dienste auf Ihrem Gerät anzubieten.

Die Verarbeitung ist notwendig für unsere berechtigten Interessen, namentlich die Abstimmung unserer Online-Dienste auf den Nutzer.

(2) Neuigkeiten, Benachrichtigungen und andere Produkte und Dienstleistungen zu ermitteln, die zu Marketingzwecken für Nutzer von Interesse sein könnten.

Die Verarbeitung ist notwendig für unsere berechtigten Interessen, namentlich die Anregung unseres Direktmarketings.

(3) unsere Online-Dienste und unser Geschäft zu überwachen und zu verbessern und um neue Produkte und Dienstleistungen zu entwickeln.

Die Verarbeitung ist notwendig für unsere berechtigten Interessen, namentlich um unsere Online-Dienste generell zu verbessern, um Probleme zu überwachen und zu beheben und zur Aufdeckung und Verhinderung von betrügerischen Aktivitäten.

K) Alle oben genannten personenbezogenen Daten: Wir verwenden diese Informationen,

(1) um Funktionen und Funktionalitäten unserer Dienstleistungen zu erbringen, zu pflegen und diese unseren Nutzern bereitzustellen, um mit Nutzern zu kommunizieren, um unsere Dienstleistungen und Geschäfte zu überwachen und zu verbessern und uns bei der Entwicklung neuer Produkte und Dienstleistungen zu helfen.

Die Verarbeitung ist notwendig für unsere berechtigten Interessen, namentlich die Erbringung und Verbesserung unserer Dienstleistungen.

(2) zur Erfüllung etwaiger gesetzlicher Verpflichtungen, denen wir unterliegen, wie die Offenlegung von Informationen zur Erfüllung einer gerichtlichen Verfügung oder auf Ersuchen einer Aufsichtsbehörde.

Die Verarbeitung ist notwendig, um einer gesetzlichen Verpflichtung nachzukommen, der wir unterliegen.

(3) um unsere internen Geschäftsabläufe, die zur Einhaltung unserer gesetzlichen Verpflichtungen geschaffen werden, zu erleichtern.

Die Verarbeitung ist notwendig für unsere berechtigten Interessen, namentlich die Aufdeckung und Verhinderung von betrügerischen Aktivitäten und die Erfüllung beruflicher Verpflichtungen.

Wir werden Ihre personenbezogenen Daten nur insoweit verarbeiten, als Sie uns Ihre Einwilligung erteilt haben.

§ 6 DATENLÖSCHUNG UND SPEICHERDAUER


Die personenbezogenen Daten der Nutzer werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus dann erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

Wurde ein Nutzer für die OP-Webinaris oder Membado gesperrt, so werden dessen Daten insofern weiterverarbeitet, als dies zur Verhinderung einer erneuten Registrierung erforderlich ist. Ferner kommt Webinaris den gesetzlichen Aufbewahrungsbestimmungen nach.

§ 7 COOKIES UND ÄHNLICHE TECHNOLOGIEN

7.1 Unsere Websites sowie die Plattformen OP-Webinaris und OP-Membado verwenden Cookies, um den jeweiligen Nutzer von anderen Nutzern unserer Websites und Plattformen zu unterscheiden. Dies hilft uns, jedem einzelnen Nutzer eine positive Erfahrung zu bieten, wenn diese auf unseren Websites surfen oder eine unserer Plattformen nutzen und es ermöglicht uns auch, unsere Websites zu verbessern.

7.2 Cookies sind Codestücke, die eine Personalisierung unserer Website- und Plattform-Erfahrung ermöglichen, indem sie Informationen der Nutzer wie Benutzer-ID und andere Einstellungen speichern. Ein Cookie ist eine kleine Datei, die wir zu Aufzeichnungszwecken auf die Festplatte des Geräts des Nutzers (z. B. Computer, Tablet oder Smartphone) übertragen.

7.3 Wir verwenden folgende Arten von Cookies:

(a) Unbedingt notwendige Cookies. Dies sind Cookies, die für den Betrieb unserer Website benötigt werden. Dazu gehören zum Beispiel Cookies, die es Nutzern ermöglichen, sich in sicheren Bereichen unserer Website anzumelden.

(b) Analyse-/Leistungs-Cookies. Diese ermöglichen uns, die Anzahl der Besucher zu erkennen und zu zählen und zu sehen, wie die Besucher sich bei ihren Besuchen auf unseren Websites und in unseren Plattformen bewegen. Dies hilft uns, die Funktionsweise unserer Websites und Plattformen zu verbessern, indem wir beispielsweise sicherstellen, dass Nutzer finden, wonach sie suchen. Wir können gegebenenfalls Analysetools von Drittanbietern wie Google Analytics verwenden, um die Traffic- und Nutzungstrends für die Onlinedienste zu messen und mehr über die demografischen Merkmale unserer Nutzer zu erfahren. Unter https://policies.google.com/technologies/partner-sites?hl=de erfahren Sie mehr über die Vorgehensweisen von Google. Die derzeit verfügbaren Optionen zum Deaktivieren finden Sie unter https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

(c) Funktionscookies. Diese werden verwendet, um Nutzer wiederzuerkennen, wenn ein Nutzer auf unsere Websites oder Plattformen zurückkehrt. Dadurch können wir unsere Inhalte für den jeweiligen Nutzer personalisieren und die Präferenzen des Nutzers (z. B. Sprach- oder Regionswahl) speichern.

7.4 Die von uns verwendeten Cookies sollen Nutzern helfen, die Websites und Plattformen optimal zu nutzen. Wenn Nutzer jedoch keine Cookies erhalten möchten, können sie in den meisten Browsern Ihre Cookie-Einstellungen ändern. Wir weisen darauf hin, dass Nutzer möglicherweise nicht die volle Funktionalität unserer Websites und Plattformen nutzen können, wenn diese Cookies ablehnen. Die Einstellungen zur Änderung von Cookies sind in der Regel im Menü „Optionen“ oder „Einstellungen“ des Browsers zu finden.

7.5 Das Löschen oder Blockieren von Cookies ist möglicherweise nicht für alle Arten von Tracking-Technologien, z. B. Local Storage Objects (LSOs) wie Flash-Objekte oder HTML5, wirksam.

7.6 Wir können zu diesem Zeitpunkt nicht auf die von Browsern eines Nutzers eingestellten Do-Not-Track-Signale reagieren.

§ 8 INTERESSENBEZOGENE WERBUNG

8.1 Wir beteiligen uns an interessenbasierter Werbung und nutzen Werbeagenturen von Drittanbietern, um Nutzer gezielte Werbung basierend auf deren Browserverlauf zu liefern. Wir gestatten Online-Werbenetzwerken von Drittanbietern, Social Media-Unternehmen und anderen Drittanbietern, Informationen über die Nutzung unserer Online-Dienste seitens der Nutzer über einen längeren Zeitraum zu erheben, damit diese Werbeanzeigen auf unseren Online-Diensten, auf anderen Websites, Apps oder Diensten, die der jeweilige Nutzer möglicherweise verwendet, sowie auf anderen Geräten, die der jeweilige Nutzer verwendet, schalten oder anzeigen können. In der Regel, aber nicht immer, werden die für interessenbasierte Werbung verwendeten Informationen durch Cookies oder ähnliche Tracking-Technologien erhoben. Wir und unsere Drittanbieter-Partner verwenden diese Informationen, um die Werbeanzeigen, die Nutzer online sehen, für deren Interessen relevanter zu machen sowie um mit Werbung verbundene Dienstleistungen wie Anzeigenberichte, Attribution, Analytik und Marktforschung bereitzustellen.

8.2 Wir können außerdem bestimmte Formen der Display-Werbung und andere erweiterte Funktionen von Google Universal Analytics wie Remarketing mit Google Analytics, Google Display Network Impression Reporting, DoubleClick Campaign Manager Integration und Google Analytics Demographics and Interest Reporting verwenden. Diese Funktionen ermöglichen es uns, Erstanbieter-Cookies (wie das Google-Analytics-Cookie) und Drittanbieter-Cookies (wie das Doubleclick-Werbe-Cookie) oder andere Drittanbieter-Cookies gemeinsam zu nutzen, um Werbeanzeigen basierend auf den früheren Besuchen der Online-Dienste durch den Nutzer zu informieren, zu optimieren und anzuzeigen. Nutzer können ihre Werbepräferenzen einstellen oder bestimmte Google-Werbeprodukte deaktivieren, indem Sie den Google Ads Preferences Manager aufrufen, der derzeit unter https://google.com/ads/preferences verfügbar ist, oder indem sie die NAI Online-Ressourcen nutzen unter http://www.networkadvertising.org/choices.

8.3 Um mehr über interessenbasierte Werbung zu erfahren und wie Nutzer einige dieser Werbeanzeigen deaktivieren können, können Nutzer die Online-Ressourcen der Network Advertising Initiative unter http://www.networkadvertising.org/choices, die Ressourcen von DAA unter www.aboutads.info/choices und/oder Your Online Choices unter www.youronlinechoices.com/uk aufrufen. Wir weisen darauf hin, dass die Ablehnung von interessenbezogener Werbung durch die Online-Ressourcen von NAI und DAA oder Your Online Choices lediglich dazu führt, dass ein Nutzer keine interessenbasierte Werbung auf diesem bestimmten Browser oder Gerät erhält, der Nutzer aber immer noch interessenbezogene Werbung auf seinen anderen Geräten erhalten kann. Nutzer müssen die Ablehnung für jeden von ihnen verwendeten Browser oder für jedes von ihnen verwendete Gerät durchführen.

8.4 Einige dieser Ablehnungen sind möglicherweise nur wirksam, wenn der Browser des Nutzers Cookies akzeptiert. Wenn der Nutzer Cookies löscht, seine Browsereinstellungen ändert, Browser oder Computer wechselt oder ein anderes Betriebssystem verwendet, muss sich der Nutzer erneut abmelden.

§ 9 LINKS ZU WEBSITES DRITTER

Unsere Dienstleistungen können von Zeit zu Zeit Links zu und von Websites Dritter, einschließlich derer anderer Nutzer und Nachrichtenveröffentlichungen, enthalten. Wenn Nutzer einem Link zu einer dieser Websites folgen, ist zu beachten, dass diese Websites ihre eigenen Datenschutzrichtlinien haben und dass wir keine Verantwortung oder Haftung für deren Richtlinien übernehmen. Wir empfehlen unseren Nutzern hiermit die einzelnen Richtlinien zu prüfen, bevor sie personenbezogene Daten an diese Websites übergeben.

§ 10 MITTEILUNG AN NUTZER

Wenn wir Nutzer über etwas informieren müssen, sei es zu rechtlichen, Marketing- oder anderen geschäftlichen Zwecken, werden wir auswählen, was wir für den besten Weg halten, um mit Ihnen in Kontakt zu treten. Wir werden dies in der Regel per E-Mail oder durch einen Hinweis über die Online-Dienste tun. Die Tatsache, dass wir Ihnen Mitteilungen senden können, hält Sie nicht davon ab, bestimmte Arten von Kontaktaufnahmen, wie in dieser Datenschutzerklärung beschrieben, zu deaktivieren.

§ 11 AUSKUNFTSRECHT

Der Nutzer kann von WEBINARIS eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die ihn betreffen, von WEBINARIS verarbeitet werden.

Liegt eine solche Verarbeitung vor, kann der Nutzer von WEBINARIS über folgende Informationen Auskunft verlangen:

(1) die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;

(2) die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden;

(3) die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die den Nutzer betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden;

(4) die geplante Dauer der Speicherung der den Nutzer betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;

(5) das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der den Nutzer betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;

(6) das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;

(7) alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei dem Nutzer erhoben werden;

(8) das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für den Nutzer.

Dem Nutzer steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die ihn betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang kann der Nutzer verlangen, über die geeigneten Garantien gem. Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

§ 12 RECHT AUF BERICHTIGUNG

Der Nutzer hat ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber WEBINARIS, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die ihn betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. WEBINARIS hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

§ 13 RECHT AUF EINSCHRÄNKUNG DER VERARBEITUNG

Unter den folgenden Voraussetzungen kann der Nutzer die Einschränkung der Verarbeitung der ihn betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:

(1) wenn er die Richtigkeit der ihn betreffenden personenbezogenen für eine Dauer bestreitert, die es WEBINARIS ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;

(2) die Verarbeitung unrechtmäßig ist und der Nutzer die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnt und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangt;

(3) WEBINARIS die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, der Nutzer diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigt, oder

(4) wenn der Nutzer Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt hat und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe von WEBINARIS gegenüber den Gründen des Nutzers überwiegen.

Wurde die Verarbeitung der den Nutzer betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Einwilligung des Nutzers oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

Wurde die Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, wird der Nutzer von WEBINARIS unterrichtet, bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

§ 14 RECHT AUF LÖSCHUNG

I.Löschungspflicht

Der Nutzer kann von WEBINARIS verlangen, dass die ihn betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und WEBINARIS ist verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe vorliegt:

(1) Die den Nutzer betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.

(2) Der Nutzer widerruft seine Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

(3) Der Nutzer legt gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder der Nutzer legt gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.

(4) Die den Nutzer betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.

(5) Die Löschung der den Nutzer betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem WEBINARIS unterliegt.

(6) Die den Nutzer betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

II. Information an Dritte

Hat WEBINARIS den Nutzer betreffende personenbezogene Daten öffentlich gemacht und ist WEBINARIS gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so trifft WEBINARIS unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass der Nutzer als betroffene Person von WEBINARIS die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt hat.

II.Ausnahmen

Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist

(1) zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;

(2) zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem WEBINARIS unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt;

(3) aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h und i sowie Art. 9 Abs. 3 DSGVO;

(4) für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO, soweit das unter Abschnitt a) genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder

(5) zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

§ 15 RECHT AUF UNTERRICHTUNG

Hat der Nutzer das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber WEBINARIS geltend gemacht, ist WEBINARIS verpflichtet, allen Empfängern, denen die den Nutzer betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.

Dem Nutzer steht gegenüber WEBINARIS das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

§ 16 RECHT AUF DATENÜBERTRAGBARKEIT

Der Nutzer hat das Recht, die ihn betreffenden personenbezogenen Daten, die er WEBINARIS bereitgestellt hat, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem hat er das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch WEBINARIS, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern

(1) die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO beruht und

(2) die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

In Ausübung dieses Rechts hat der Nutzer ferner das Recht, zu erwirken, dass die ihn betreffenden personenbezogenen Daten direkt von WEBINARIS einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.

Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt.

§ 17 WIDERSPRUCHSRECHT

Der Nutzer hat das Recht, aus Gründen, die sich aus seiner besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der ihn betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

WEBINARIS verarbeitet die Sieden Nutzer betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, WEBINARIS kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die seine Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Werden die den Nutzer betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, hat der Nutzer das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der ihn betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Widerspricht der Nutzer der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die ihn betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

Der Nutzer hat die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft – ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG – sein Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

§ 18 RECHT AUF WIDERRUF DER DATENSCHUTZRECHTLICHEN EINWILLIGUNGSERKLÄRUNG

Der Nutzer hat das Recht, seine datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

§ 19 RECHT AUF BESCHWERDE BEI EINER AUFSICHTSBEHÖRDE

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht dem Nutzer das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat des Aufenthaltsorts des Nutzers, des Arbeitsplatzes des Nutzers oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn der Nutzer der Ansicht ist, dass die Verarbeitung der ihn betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.

§ 20 Automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling

Der Nutzer hat das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die ihm gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder ihn in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Dies gilt nicht, wenn die Entscheidung

(1) für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen ihm und dem Verantwortlichen erforderlich ist,

(2) aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung Ihrer Rechte und Freiheiten sowie der berechtigten Interessen des Nutzers enthalten oder

(3) mit ausdrücklicher Einwilligung des Nutzers erfolgt.

Allerdings dürfen diese Entscheidungen nicht auf besonderen Kategorien personenbezogener Daten nach Art. 9 Abs. 1 DSGVO beruhen, sofern nicht Art. 9 Abs. 2 lit. a oder g gilt und angemessene Maßnahmen zum Schutz der Rechte und Freiheiten sowie der berechtigten Interessen des Nutzers getroffen wurden.

Hinsichtlich der in (1) und (3) genannten Fälle trifft der Verantwortliche angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie die berechtigten Interessen des Nutzers zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.

§ 21 ÄNDERUNGEN AN DIESER RICHTLINIE

Möglicherweise aktualisieren wir diese Datenschutzrichtlinie von Zeit zu Zeit. Nutzer sollten diese Seite daher regelmäßig überprüfen. Wenn wir diese Datenschutzrichtlinie wesentlich ändern, aktualisieren wir das Datum der „letzten Änderung“ am Ende dieser Datenschutzrichtlinie. Änderungen dieser Datenschutzrichtlinie werden erst wirksam, wenn sie auf dieser Seite veröffentlicht werden.

§ 22 Sprachfassung

Die englische Übersetzung dient ausschließlich Ihrem Komfort. Im Falle von Abweichungen zwischen der deutschen und der englischen Sprachfassung geht die deutsche Sprachfassung vor.

Stand Demzember 2020

ONLINE-PRÜFUNGEN

Gestalten Sie die Farben Ihres Memberbereiches nach Ihren Vorgaben


Mit dem flexiblen Farben-Editor können Sie die Farben Ihre Seitenelement, wie z.B. Schriften, Hintergrunde, Buttons, Menüs, usw., ganz nach Ihren Vorgaben und Wünschen gestallten und anpassen. So bleiben Sie bei Ihren CI-Farben und erhöhen den Wiedererkennungswert.

CLEVERE AUTOMATISIERUNGEN

Legen Sie individeuelle Größen- und Modulverhältnisse fest. 


Durch die umfangreichen aber einfach zu bedienenden Einstellungen im Seiten-, Header-, Sidebar-, und Footer-Editor sind Sie in Form und Größe flexibel und können die einzelnen Module individuell nach Ihren Wünschen festlegen.